Donnerstag, 21. Juli 2011

Ein Sonnenuntergang im Kornfeld

Letzte Woche Dienstag war ich mit Alina und Lisa im Kornfeld.
Wir trafen uns gegen 18 Uhr und sind dann ins Marchfeld gefahren.

Der Plan war nur mit vorhandenem Licht zu arbeiten und die Mädels dann mit Reflektor aufzuhellen, was wunderbar funktioniert hat und sie stechen wunderbar aus dem Feld heraus.
Um eine halbwegs einheitliche Tönung und eher warme Farben zu erzeugen hab ich mich fast durchgehend für die goldene Seite des Reflektors entschieden, was sehr gut funktioniert hat (sicher besser wenn ich nen anständigen Reflektor hätte)

Fotografiert wurde durchgehend mit D700 und Nikon Af-s Micro 105 2.8G ED VR.
Die ED Beschichtung (Nikon nennt das "Nano-Crystal-Coat") vermindert Lensflares die beim Fotografieren gegen die Sonne entstehen doch sehr entscheidend.
Hab ein Vergleichsfoto mit dem 50er Sigma gemacht und da waren die Flares extrem, beim 105er von Nikon hielt es sich wirklich in Grenzen.

Hier nun die Ergebnisse:


Sonne kam von mir aus gesehen von links,  von rechts haben wir mit dem Reflektor aufgehellt.
Bearbeitung war garnicht so wild, Weißabgleich, etwas entsättigt und via Dodge & Burn den Kontrast etwas angezogen.


Im Prinzip das gleiche gemacht wie oben nur farblich etwas anders gearbeitet... da die Sonne hier schon tiefer stand und rötlicher war hab die Farben nicht durch entsättigen sondern etwas Crossprocessing angeglichen (um mich eben diesem extremen Orangeton auf Alina zu entledigen)


Dann haben wir Location "gewechselt" und sind ein paar 100m weitergegangen damit wir wieder Sonne haben. Diesmal die Sonne von hinten als Haarlicht genutzt und mit dem Reflektor aufgehellt.
Das Bild hab ich von Haus aus etwas heller fotografiert da Alina recht hell ist und das Orange nicht ganz so gut ausgesehen hat.


Und noch eins mit Lisa, das eben dunkler um ein intensiveres Orange zu erhalten weil es meiner Meinung nach zu ihrem dunklen Teint passt.


Abschließend noch ein Makro.

Das wars jetzt auch wieder, und bald gibts wieder was Neues.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen